1,00% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Noch immer hohe D-Mark-Bestände in privaten Haushalten

Dienstag den 15.03.2016

Ob Nostalgie oder Sammelleidenschaft – es gibt sicher viele Gründe, warum sich der ein oder andere Deutsche nicht von der D-Mark trennen möchte. Laut Deutscher Bundesbank wurden gut 14 Jahre nach Währungswechsel 12,8 Milliarden DM noch nicht eingetauscht: 6,0 Milliarden DM in Scheinen sowie rund 6,8 Milliarden DM in Münzen.

Während die Franzosen oder Italiener auf ihren alten Währungen sitzen bleiben, ist der Umtausch der DM in Deutschland auch weiterhin unbegrenzt und kostenlos möglich. In allen Filialen der Deutschen Bundesbank können D-Mark-Barbestände, inklusive D-Mark-Banknoten älterer Jahrgänge, in Euro eingetauscht werden.

Abhängig vom Umfang der deponierten Geldbestände könnte es sich durchaus lohnen, diese umzutauschen und auf einem Tagesgeldkonto zu deponieren statt zuhause unverzinst herumliegen zu lassen. Zum Tagesgeldrechner >>>