0,16% p.a.

Festgeldzinsen berechnen


Tagesgeldzinsen berechnen


Tagesgeldkonto wechseln

Sind Sie mit den schlechten Tagesgeld-Zinsen Ihrer Hausbank nicht zufrieden und wollen mehr Rendite? Wechseln Sie jetzt zu einem Anbieter mit besseren Konditionen. Das ist problemlos möglich, denn für Tagesgeldkonten gelten keinerlei Kündigungsfristen. Wenn Sie sich für einen Anbieter mit höheren Zinsen entscheiden, brauchen Sie nur Ihr bisheriges Tagesgeld kündigen und ein neues Konto bei der gewünschten Bank eröffnen. Wo Sie aktuell die besten Zinsen für Ihr Geld erhalten, zeigt Ihnen sofort unser Tagesgeld-Vergleich.

So bekommen Sie die besten Zinsen für Ihr gutes Geld

Kündigen Sie Ihr altes Tagesgeldkonto am besten schriftlich per Einschreiben, so haben Sie in jedem Fall einen Nachweis in der Hand. Für die Kündigung reichen wenige formlose Zeilen. Fordern Sie den bisherigen Anbieter einfach auf, Ihr bestehendes Tagegeldkonto mit sofortiger Wirkung aufzulösen und Ihnen die Kündigung schriftlich zu bestätigen. Das Guthaben inklusive Zinsen wird dann innerhalb weniger Tage auf Ihr Girokonto überwiesen, das Sie als Referenzkonto angegeben haben. Falls Sie bereits ein neues Tagesgeldkonto bei einem anderen Anbieter eröffnet haben, können Sie sich Ihr Geld auch sofort auf das neue, zinsstärkere Konto überweisen lassen.

Eröffnung des neuen Tagesgeldkontos

Für die Eröffnung eines Online-Tagesgeldkontos ist zunächst ein Kontoantrag auszufüllen. Je nach Bank erfolgt das direkt über die Website oder das Formular wird per E-Mail oder Post zugeschickt. Der ausgedruckte, ausgefüllte Antrag ist eigenhändig zu unterschreiben. Werden weitere Unterlagen gefordert (z. B. Kopie Personalausweis), sind diese zu ergänzen.

Anschließend können die Unterlagen zusammen mit einem Postident-Formular und dem Personalausweis an einem Postschalter vorgelegt werden. Der Schalterbeamte bestätigt handschriftlich die Identität des Absenders und leitet alle Unterlagen an die Bank weiter. Per Post erhält der Bankkunde eine Bestätigung der Kontoeröffnung sowie alle erforderlichen Unterlagen (PIN, TAN etc.).

Bei einem Bankunternehmen vor Ort kann die Eröffnung des Tagesgeldkontos auch am Bankschalter erfolgen. Alle Formalitäten werden direkt mit dem Bankangestellten erledigt. Für den Online-Zugriff werden PIN und TAN später in separaten Schreiben mit der Post zugeschickt.

Schließung des alten Tagesgeldkontos und Rücküberweisung des Anlagebetrages

Das alte Tagesgeldkonto kann jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Die Kündigung muss schriftlich erfolgen und eigenhändig unterschrieben sein. Von der Bank wird eine Schlussabrechnung erstellt und das gesamte Anlageguthaben plus Zinsen auf das Referenzkonto überwiesen.

Alternativ kann man noch vor der Kündigung das Guthaben vom alten Tagesgeldkonto auf das Referenzkonto und von dort auf das neue Tagesgeldkonto überweisen. Die alte Bank überweist dann nur noch die Zinsen und einen eventuellen Restbetrag auf das Referenzkonto. Bei dieser Vorgehensweise profitiert man schneller von den Vorteilen des neuen Tagesgeldkontos.

Wurde der Bank ein Freistellungsauftrag erteilt, sollte dieser ebenfalls gekündigt werden, damit der Sparerpauschbetrag für andere Geldanlagen (z.B. das neue Tagesgeldkonto) verfügbar ist.

Einzahlung auf das neue Tagesgeldkonto

Sobald die Kontoeröffnung von der Bank bestätigt wurde, kann Geld von einem beliebigen Konto auf das neue Tagesgeldkonto überwiesen werden. Einzahlungen sind jederzeit und in unterschiedlicher Höhe möglich.

Fazit: Ein Wechsel des Tagesgeldkontos ist einfach und oft lohnenswert. Angebote sollten jedoch genau verglichen werden.

Übertragen Sie Ihren Freistellungsauftrag auf das neue Konto

Wenn Sie Ihr Konto bei der bisherigen Tagesgeldbank kündigen, sollten Sie den dortigen Freistellungsauftrag widerrufen und beim neuen Anbieter einen Freistellungsauftrag erteilen, damit auch weiterhin bis zur Höhe Ihres Freibetrags keine Abgeltungssteuer auf die Zinserträge einbehalten wird. Unser Tipp: Die Zinsangebote der Tagesgeldbanken ändern sich häufig. Prüfen Sie die Konditionen Ihrer Tagesgeldanlage regelmäßig und wechseln Sie, sobald Sie bei einem anderen Anbieter höhere Zinsen bekommen. Mit unserem Tagesgeldrechner finden Sie jetzt schnell und einfach aktuelle Angebote!

Tagesgeldzinsen berechnen


Festgeldzinsen berechnen