3,80% p.a.
  • Sicherheit der Geldanlage
  • hohe Tagesgeldzinsen
  • immer liquide bleiben

Festgeldzinsen berechnen

Tagesgeldzinsen berechnen

Firmentagesgeld

Wenn ein Unternehmen kurzfristig über freie liquide Mittel verfügt, können diese einfach auf dem normalen Firmenkonto geparkt werden oder – was sinnvoller ist – auf ein Firmentagesgeldkonto fließen. Ein Firmentagesgeld ist nicht nur sicher, sondern wirft gleichzeitig solide Zinsen ab.

Rechner Firmentagesgeld

Das Kapital auf einem Tagesgeld für Firmen ist jederzeit verfügbar, sodass Unternehmen schnell und direkt darauf zugreifen können. Zusätzlich winken ein paar Extra-Einnahmen. Im Gegensatz zum üblichen Tagesgeld für Privatkunden ist die Anzahl der Anbieter allerdings überschaubar, wie unser Überblick zeigt.



Schnellwahl: 10.000 / 25.000 / 50.000 / 100.000
AnbieterRendite
(p.a.)
ZinsertragAuszahlungEinlagen­sicherung
(gesetzlich)
Zins gilt für*Zum Angebot
Pile Firmentagesgeld
Pile Firmentagesgeld
3,20%800,00 €100.800,00 €100.000 Euro zu 100 %N,BZum Anbieter
Deutsche Skatbank Tagesgeld Business
Deutsche Skatbank Tagesgeld Business
2,54%635,00 €100.635,00 €100.000 Euro zu 100 ProzentN,BZum Anbieter
Zins gilt für Kontoinhaber mit geschäftlichem Girokonto bei der Skatbank
DKB-Business
DKB-Business
2,00%500,83 €100.500,83 €100.000 EuroN,BZum Anbieter
Für Freiberufler, Haus- und Immobilienverwalter
GEFA Bank TagesGeld Business
GEFA Bank TagesGeld Business
2,00%500,83 €100.500,83 €100.000 EuroN,BZum Anbieter
Zinseszinseffekt durch monatliche Gutschrift.
Degussa Bank FirmenTagesgeldkonto
Degussa Bank FirmenTagesgeldkonto
1,00%250,21 €100.250,21 €100.000 Euro zu 100 ProzentN,BZum Anbieter
Gebührenfreie Kontoführung und tägliche Verfügbarkeit.
EthikBank ZinskontoBusiness
EthikBank ZinskontoBusiness
1,00%250,00 €100.250,00 €100.000 Euro zu 100 ProzentN,BZum Anbieter
Kostenfreie Kontoführung – wahlweise online oder klassisch
Triodos Bank Tagesgeld Geschäftskunden
Triodos Bank Tagesgeld Geschäftskunden
1,00%250,00 €100.250,00 €100.000 Euro zu 100 ProzentN,BZum Anbieter
vierteljährliche Zinsgutschrift

* Legende: N = Neukunden; B = Bestandskunden

Stand: 26.05.2024

Geldmarkt-ETFs als Alternative zum Tagesgeld für Unternehmen

Als Alternative zum Tagesgeldkonto bieten sich ETFs auf den €STR an, den Euro Short-Term Rate als neuen Referenzzinssatz der EZB für täglich gehandelte Transaktionen zur Übernacht-Geldaufnahme der Banken. Anleger können mittels ETFs von den Zinsen auf diese Übernacht-Geldmarktgeschäfte partizipieren, die alle sowohl per Einmalkauf über jeden beliebigen Broker oder die Hausbank sowie als Sparplan u.a. über die unten aufgeführten Broker gehandelt werden können:

Name / ISIN ( Ertragsverwendung TER Rendite 1 Monat Rendite 3 Monate Rendite 6 Monate Rendite 12 Monate
Amundi EUR Overnight Return UCITS ETF
ISIN: FR0010510800
thesaurierend
0,10% 0,32% 0,98% 1,94% 3,56%
Xtrackers EUR Overnight Rate Swap UCITS ETF
ISIN: LU0290358497
thesaurierend
0,10% 0,34% 1,02% 2,01% 3,62%
Xtrackers EUR Overnight Rate Swap UCITS ETF
ISIN: LU0335044896
ausschüttend
0,10% 0,33% 1,01% 1,99% 3,66%
Lyxor Smart Overnight Return
ISIN: LU1190417599
thesaurierend
0,05% 0,31% 1,01% 1,98% 3,63%
Lyxor Smart Overnight
ISIN: LU2082999306
ausschüttend
0,05% 0,32% 1,00% 1,99% 3,64%
Deka Deutsche Börse EUROGOV Germany Money Market UCITS ETF
ISIN: DE000ETFL227
ausschüttend
0,12% 0,22% 0,85% 1,58% 2,84%
Invesco EuroMTS Cash 3 Months UCITS ETF
ISIN: IE00B3BPCH51
thesaurierend
0,15% 0,33% 0,91% 1,81% 3,22%
Stand: 07.03.2024

Alle ETFs sind über jeden Broker per Einmalkauf erhältlich und zusätzlich auch bei Scalable Capital sowie Trade Republic per Sparplan besparbar:

Broker Scalable Broker Logo Trade Republic Logo
Sparplanrate ab 1 EUR / Monat ab 1 EUR / Monat
Kosten je Ausführung 0,00 EUR 0,00 EUR
Zum Broker Depot bei Scalable Capital eröffnen Depot bei Trade Republic eröffnen
Stand: 15.04.2024

Die Vorzüge von Geldmarkt-ETFs lassen sich nahezu eins zu eins auch auf Unternehmen übertragen. Viele Firmen nutzen inzwischen Tagesgeld, um liquide Mittel verzinst zu parken. Für das bestmögliche Ergebnis müsste man allerdings ständig auf Zinsänderungen oder Aktionen achten.

Teils Einschränkungen bei der Einlagensicherung

Was jedoch weitaus gravierender ist: die Einlagensicherung. Bei Tagesgeld gilt der Schutz „nur“ bis 100.000 Euro – das gilt laut Bundesbank für „Privatpersonen, Personengesellschaften und Kapitalgesellschaften unabhängig von deren Größe“. Bei der freiwilligen Einlagensicherung muss man dann schon genauer hinsehen. Beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbandes deutscher Banken (BdB) sind derzeit maximal 50 Millionen Euro zusätzlich geschützt (künftig sinkt der Wert bis 2030 auf 10 Millionen Euro). Aber: Einlagen mit einer Laufzeit von mehr als zwölf Monaten sind seit 2023 nicht mehr über die freiwillige Einlagensicherung geschützt. Beim Einlagensicherungsfonds des Bundesverbands Öffentlicher Banken Deutschlands e.V. (VÖB) gelten diese Einschränkungen nicht.

Bedingung: ein Firmendepot

Kurzum: Unternehmen, die bei der Verwahrung ihrer liquiden Mittel Wert auf Flexibilität, Rendite und Sicherheit legen, fahren mit Geldmarkt-ETFs besser. Hier muss nicht auf Sicherungsgrenzen oder Laufzeiten geachtet werden. Die Anteile können zudem jederzeit verkauft werden. Beachtet werden muss lediglich, wie sich der Geldmarkt entwickelt, um bei einem Abwärtstrend rechtzeitig die Notbremse ziehen zu können.

Voraussetzung, um auch als Unternehmen von Geldmarkt-ETFs zu profitieren, ist ein Firmendepot oder Businessdepot. Wie bei Privatkunden buhlen auch hier Direkt- und Filialbanken um Kunden. Welches Depot am besten geeignet ist, richtet sich dann ausschließlich nach den eigenen Präferenzen. Mit Blick auf die Kosten haben üblicherweise Direktbanken oder Neobanken die Nase vorn. Wird persönlicher Service gewünscht, wäre eine Bank mit Filiale die bessere Wahl. Antworten darauf liefert ein umfassender Businessdepotvergleich.

Firmendepot bei LYNX

Für Firmen (Kapitalgesellschaften wie GmbH, UG, AG, Ltd., Personengesellschaften wie GbR, KG,oHG, Stiftungen oder Investmentfonds bietet LYNX ein passendes Depot an:

Depot für Firmen bei LYNX eröffnen

Wie funktioniert ein Firmentagesgeld?

Mitunter stehen einem Unternehmen für einen sehr kurzen Zeitraum flüssige Geldmittel zur Verfügung, die angelegt werden müssen. Eine interessante Alternative zum Firmenkonto ist das Firmentagesgeld. Dieses Tagesgeld dient als „Liquiditätskonto“. Firmentagesgelder sind in der Regel solide verzinst und kostenfrei. Als Referenzkonto dient das bestehende Firmenkonto. Eröffnen lassen sich die Konten direkt im Internet.

Wie viel Geld legen mittelständische Unternehmen an?

Laut einer aktuellen Studie der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) in Kooperation mit der Commerzbank liegt der Anlagebedarf von Mittelständlern so hoch wie nie zuvor. 2015 stieg das durchschnittliche Anlagevolumen auf 5,9 Millionen Euro. Damit hat sich der Vorjahreswert mehr als verdoppelt (siehe Grafik).
Firmentagesgeld Durchschnittliches Anlagevolumen

Tagesgeld für Selbstständige und Freiberufler

Nicht nur als GmbH oder KG lässt sich ein Firmentagesgeld eröffnen. Für Selbstständige und Freiberufler ist ein Tagesgeld ebenfalls eine passende Variante. Allerdings steht es den Einzelunternehmern frei, auch jedes andere Tagesgeld für natürliche Personen (d. h. Privatpersonen) abzuschließen. Einige der Banken auf dieser Seite richten ihr Produkt explizit an diese Zielgruppe.

Wie sicher ist ein Firmentagesgeld?

Für ein Firmentagesgeld gelten prinzipiell die gleichen Sicherheiten, wie für ein privates Tagesgeldkonto. Entsprechend sind Einlagen pro Kunde und Bank bis zu einem Betrag von 100.000 Euro zu 100 % über die gesetzliche Einlagensicherung geschützt. Einige Finanzinstitute verfügen zudem über eine erweiterte Einlagensicherung, z. T. in Millionenhöhe. Die Angaben finden sich in unserer Übersicht.

Wie hoch sind die Zinsen beim Firmentagesgeld?

Firmentagesgelder sind in der Regel etwas niedriger verzinst als private Tagesgeldkonten. Trotzdem sollten Firmen ein Tagesgeld in Erwägung ziehen. Tipp: Firmen sollten die Zinsintervalle beachten. Wir empfehlen Anlagen mit vierteljährlicher oder monatlicher Zinsgutschrift und Wiederanlage (Stichwort: Zinseszinseffekt!).

Gebühren – Wie teuer ist ein Firmentagesgeld?

Für die Kontoeröffnung bzw. die Kontoführung werden keine Gebühren verlangt. Die vorgestellten Firmentagesgelder sind konsequent kostenlos. Einzig eine Mindest- oder Maximaleinlage gilt es zu beachten. Manche Tagesgeldkonten lassen sich z. B. erst ab 5.000 Euro eröffnen oder bis max. 1.000.000 Euro verwenden. Negative Zinsen gibt es generell nicht bzw. erst ab sehr hohen Einlagen.

News